ueber-mich.com

Ihre IP-Adresse (IPv4)54.162.107.122

IP-Adresse

IP-Adresse steht für Internet-Protocol-Adresse und meint eine Nummer, die innerhalb eines IP-Netzwerks die Adressierung von Rechnern und anderen Geräten erlaubt. Es handelt sich um eine 32- oder 128-stellige Binärzahl. Das Internet ist das bekannteste Netzwerk, das Gebrauch von IP-Adressen macht. Alle Rechner, die mit dem Internet verbunden sind, werden über eine IP-Adresse angesprochen.

Sie dienen folgendem Zweck: Um eine Verbindung zwischen zwei technischen Geräten herzustellen, müssen beide Geräte im Stande sein, dem jeweils anderen Gerät Daten zu senden. Damit die Daten beim richtigen Gerät ankommen, muss dieses eindeutig benannt sein. Dazu dienen in IP-Netzen die IP-Adressen.

IP-Adressen sind etwa vergleichbar mit Telefonnummern. So kann ein Telefonanschluss über eine Telefonnummer angewählt werden, ein Webserver ist durch seine eindeutige IP-Adresse zu erreichen.

Im Internet wird die Vergabe der IP-Adressen von der IANA, der Internet Assigned Numbers Authority, geregelt. Seit dem Februar 2005 gibt es jedoch auch fünf regionale Vergabestellen, die Regional Internet Registries. Die IANA teilt ihnen Netze zu, die die Regional Internet Registries (RIR) dann an lokale Vergabestellen vergibt. Diese lokalen Vergabestellen, auch Local Internet Registries (LIR) genannt, vergeben die ihnen von den RIRs zugeteilten IP-Adressen dann wiederum an ihre Kunden. Diese Aufgabe der LIR wird im Normalfall von Internet Service Providern übernommen.

Die IP-Adresse wird dem Kunden dann entweder permanent oder bei jedem Aufbau der Internetverbindung neu zugewiesen. Die so genannten festen IPs werden hauptsächlich bei Standleitungen verwendet oder wenn auf der IP-Adresse Server betrieben werden.

Über die Whois-Datenbanken der RIRs lässt sich herausfinden, welchem Endkunden oder welcher Local Internet Registriy eine IP-Adresse bzw. ein Netz zugeteilt wurde.